zurück zur Übersicht 

Bericht Einsteigertraining für geländeUNerfahrene Reiter/Pferde in Münster - WRFS 

Neues sehen, lernen, meistern:

unter diesem Motto trafen sich am vergangenen Wochenende (27.05-28.05.17) rund 60 Reiterinnen und Reiter zum Einsteigertraining des Freundeskreis Vielseitigkeitsreiten in Westfalen auf dem Gelände der Westfälischen Reit- und Fahrschule in Münster.

Unter der Leitung von Michael Gola übten die Teilnehmerinnen Teilnehmer neben dem rhythmischen Galoppieren sowohl das Reiten über die Wellenbahn im leichten Sitz als auch das Überwinden kleinerer Geländehindernisse, wie Baumstämme und Stufen.

Warum man seine gewohnte Umgebung auch mal verlassen sollte erklärte Pferdebesitzer Sebastian Bürki: „Unser Pony geht sonst vor der Kutsche, er ist jetzt fünfjährig und altersgemäß schon mal etwas abgelenkt. Hier kann er seinen Horizont noch einmal erweitern“. Die verschiedenen Übungen forderten vor allem auch die Balance von Reiter und Pferd. Teilnehmerin Stefanie Knitt sah außerdem auch einen physiologischen Nutzens des Trainings: „Hier kann man ganz andere Muskelgruppen aufbauen und etwas Neues lernen.“

Besonders beliebt war bei den warmen Temperaturen natürlich das kühle Nass: „Das Reiten durchs Wasser war unser Highlight.“, so Nicole Schulte und Kerstin Scharnhorst nach dem Training.

Geduld und eine entspannte Lernatmosphäre standen im Vordergrund wenn es hieß, Neueinsteiger oder unerfahrenen Pferde an die Hindernisse heranzuführen. So betonte Trainingsleiter Michael Gola: „Dass man alles in Ruhe angeht – das ist das Wichtigste.“ Diese Herangehensweise lobte unter anderem auch Reiterin Anna Evers: „Wir waren schon bei der Hallenvielseitigkeit dabei, aber meine Stute ist noch unerfahren. Das war eine neue Herausforderung. Besonders gut hat mir das Wasser gefallen und Michaels ruhige und besonnene Art.“

Viele weitere Teilnehmer und Teilnehmerinnen zeigten sich nach dem Training begeistert: „Geländereiten zieht mich an. Mein Pferd ist erst 6 Jahre alt und mich freut besonders, dass wir alles geschafft haben, was uns als Aufgabe gestellt wurde.“, berichtete Ramona Teering. „Ziel ist immer, dass sowohl Pferd als auch Reiter Spaß haben.“, sagte Michael Gola. Den strahlenden Gesichtern nach zu urteilen ist das am vergangenen Wochenende durchaus gelungen.

Melanie Buckmann und Claudia Deipenbrock (28.05.2017)